Mietwagenrundreise Cuba Casera (Juli 2016)

Grüezi Frau Gaito,

wie versprochen, senden wir Ihnen unser Feedback zu unserer Mietwagenrundreise Cuba Casera im Juli/ August 2016.

Die Organisation war sehr gut und es hat alles hervorragend geklappt.

Wir erlebten auf unserer individuellen dreiwöchigen Mietwagenrundreise Cuba Casera beeindruckende, teils abenteuerliche Momente und gewannen einen vielfältigen Eindruck von der ganzen Insel.

Als eines der Highlights empfanden wir die Übernachtungen in den Casa Particulares.

Der Grossteil unserer Gastgeber waren sehr gastfreundlich und offen.

In einigen Casas Particulares wurden wir hervorragend bewirtet und abends bekocht. In Trinidad absolut kulinarisch. Dort war auch die Unterkunft sehr beeindruckend.

Mietwagenrundreise Cuba Casera

Mietwagenrundreise Cuba Casera

In Viñales hatten die Besitzer der angegebenen Casa particular, wegen einem Notfall, ihren Bruder gebeten, der ebenfalls eine Casa Particular führt, einzuspringen.

Dies klappte gut und wir fühlten uns „im Ersatz“ sehr wohl.

Die Peninsula de Guanahacabibes, Hotel Maria la Gorda, war schon bei der Buchung als Alternative ausgesucht worden, da das Hotel Cayo Levisa sehr früh ausgebucht war.

Fazit: Die Zimmer in Maria la Gorda waren sauber. Aber: Das Essen/ Service im Restaurant nicht gut! Das Essen auf der Buffettheke wurde nicht warm gehalten, die Qualität liess zu wünschen übrig.

Das Hotel hat sicherlich schon bessere Zeiten gesehen.

Camagüey begeisterte uns nicht so sehr. Wir empfanden die Stadt als sehr schmutzig und heruntergekommen. (Im Gegensatz zu Trinidad und Baracoa). Selbst in Havanna gefiel uns die Altstadt viel besser, als in Camagüey.

Die Casa Particular war hier räumlich nicht so schön (eine „Badkabine“ im Zimmer), Zimmer sehr dunkel, im Innenflur liegend. Aber sauber.

Hotel in Guardalavaca war insoweit akzeptabel, im Hinblick darauf, dass wir dort nur 2 Nächte und einen Tag verbringen. Ausserdem war es in der Nähe von Holguin, so dass es nicht weit zum Flughafen war. Wir hatten Glück, dass wir dort Zimmer in ruhiger Lage bekamen.

Die Zimmer waren ebenfalls sauber, aber ziemlich veraltet. Die Zielgruppe, die sich dort aufhielt, entsprach überhaupt nicht unserem Geschmack.

Wir waren bestimmt nicht das letzte Mal auf Kuba. Es ist uns bewusst, dass es auf Kuba grosse Unterschiede gibt und wir haben diese auch so erlebt. Das „alte Kuba“ noch zu sehen, bedeutet gewisse Einbussen im Komfort.

Mit der Mietwagenrundreise Cuba Casera kennen wir jetzt bei einem weiteren Aufenthalt, die Orte, die wir unbedingt wieder besuchen würden.

Mietwagenrundreise Cuba Casera

Mietwagenrundreise Cuba Casera

Jederzeit würden wir eine Reise dorthin wieder mit Ihnen buchen!

Anstelle der Karte (Hardcopy), die man vor Ort erhält, sollte man besser die APP „CityMap2Go“ vorher herunterladen. Die einmalige Betrag von 10 CHF ist gut investiert. Die Karte von Kuba und der Stadtplan von Havanna können heruntergeladen werden. Es vereinfacht die gesamte Rundreise enorm.

Herzliche Grüsse,

Familie R. aus der Schweiz

Gruppenreise Cuba Tradicional - Mietwagenrundreise im Osten Kubas und Badeaufenthalt in Guardalavaca (August 2016)

Sehr geehrte Frau Gaito

Gruppenreise Cuba Tradicional

Gruppenreise Cuba Tradicional

Auf unserer Reise durch Kuba hat wirklich fast alles wunderbar geklappt. Besonders ihre gewählten Unterkünfte fand ich hervorragend.

Wir hatten die Gruppenreise Cuba Tradicional - Mietwagenrundreise im Osten Kubas und Badeaufenthalt in Guardalavaca gebucht gehabt.

Mietwagenrundreise im Osten Kubas

Mietwagenrundreise im Osten Kubas

Zwei Kleinigkeiten, die nicht ganz geklappt hatten:

- Die Gepäckausgabe nach der Landung in Havanna hat seine Zeit gedauert.
- Das Mietauto war zur vereinbarten Zeit in Holguin nicht vorhanden. Sie organisierten aber recht schnell ein Ersatzauto. Dieses Auto hatte seine Tücken (das Öffnen des Kofferraumes war eine Glückssache und wenn es längere Zeit gestanden war, hatte es seine Startprobleme.)

Badeaufenthalt

Badeaufenthalt

Das waren aber nur zwei Kleinigkeiten! Sonst war die Gruppenreise Cuba Tradicional - Mietwagenrundreise im Osten Kubas und Badeaufenthalt in Guardalavaca von Ihrer Seite hervorragend organisiert.

Herzlichen Dank!

Liebe Grüsse

Familie H. aus Deutschland

Mietwagenrundreise von Varadero bis nach Zentralkuba (April 2016)

Grüezi Frau Gaito,

es ist schon eine Weile her, dass wir unsere Reise nach Kuba machten und ich bin Ihnen immer noch ein Feedback schuldig. Ich muss mich erst mal bei Ihnen entschuldigen, das es so lange gedauert hat.

Uns hat Kuba sehr gut gefallen und ich hoffe, dass es nicht mein letzter Besuch auf der Insel war.

Es hat mit der Mietwagenrundreise von Varadero bis nach Zentralkuba und auch mit den Unterkünften, alles bestens geklappt. Die Leute waren sehr nett, freundlich und hilfsbereit. Auch waren alle Unterkünfte sehr sauber und einladend. Ebenfalls das Essen war sehr gut, wir haben teilweise auch das Angebot von einem Nachtessen in den Casas Particulares angenommen und es war immer ausgezeichnet.

Wie Sie vielleicht herauslesen können, wir waren wirklich begeistert!

Mietwagenrundreise von Varadero bis nach Zentralkuba

Mietwagenrundreise von Varadero bis nach Zentralkuba

Das Hotel in Varadero war sehr schön, nur muss ich nicht mehr unbedingt nach Kuba für einen Badeurlaub. Das Wasser und der Strand waren schön, aber das gibt´s noch zig mal auch in anderen Ländern/ Inseln. Ich denke, da wäre vielleicht ein kleiner (noch unentdeckter) Strand mit einem kleinen Hotel oder auch Casas Particulares schöner und authentischer.

 

Trinidad Zentralkuba

Trinidad Zentralkuba

Auf jeden Fall war die Mietwagenrundreise von Varadero bis nach Zentralkuba eine Erfahrung wert und nochmals vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe und die hervorragende Organisation.

Freundliche Grüsse

K. L. aus der Schweiz

Privatrundreise mit Aufenthalt im Loft Habana (August 2016)

Sehr geehrter Herr Rassmann,

wir sind seit gestern zurück in der Schweiz und möchten uns für die super Reiseorganisation und der Privatrundreise mit Aufenthalt im Loft Habana bedanken. Fast alles hat perfekt geklappt! Nicht ganz so einfach in Kuba.

Loft Habana

Loft Habana

Der Transfer vom Loft Habana zum Flughafen am Mittwoch hat leider nicht geklappt. Die Agentur hat uns vergessen und nach einem Anruf innerhalb von 45 Minuten einen Ersatztransfer organisiert! Wir sind froh dass wir Business geflogen sind - Da war die Warteschlange am Flughafen dann nicht zu lang. Ich hatte die beiden anderen Transfers am Vortag immer telefonisch noch Rückbestätigen lassen, aber in Havanna leider nicht.

Der Reiseleiter und der Chauffeur waren sehr kompetent und sehr nett. Wir haben die 10 Tagen mit den beiden genossen. Alle Hotels und die Privatrundreise mit Aufenthalt im Loft Habana, sowie die privaten Unterkünfte (Casas Particulares) waren, außer Playa Larga, sehr sauber und wir haben sehr nette Leute getroffen. In Playa Larga hatten wir leider die Zimmer 1 und 2, neben der Küche. Eine Katastrophe... Der Lärm und Küchengeruch haben uns sehr gestört und die Familie war gar nicht nett. Sie vermieten mehr als 10 Zimmer und es ist schon eher ein kleines Hotel als eine Casa Particulares! Wir empfehlen alle andere Adressen und Unterkünfte außer diese !

Strand Varadero

Strand Varadero

In Varadero wurde das Hotel erweitert und es besteht nun eine brandneue Abteilung für Familien (Family Service). Die Zimmer sind sehr modern eingerichtet, aber wir wären lieber näher am Meer gewesen (Royal Service). Am Swimmingpool, (Family Service) fehlte es an Sonnenschirmen, besonders bei dem Kinderpool, da kein Schatten vorhanden war. Wir waren aber immer lieber am Meer beim Hauptgebäude und haben die Zeit dort sehr genossen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin einen schönen Sommer.

Freundliche Grüsse

L. W. aus der Schweiz

Von Morgen, 26. bis 31. August findet in Matanzas und Havanna die 8. Auflage des Timbalaye Festivals statt. Dieses Jahr zum Thema "130. Jahrestag der Abschaffung der Sklaverei in Kuba".

Diverse Orte in den Städten Matanzas und La Habana dienen als Austragungsorte der Feierlichkeiten dieses spektakulären afrokubanischen Musikevents.

Der Event soll neben einem kulturellen auch Copertinaeinem nachhaltigen Hintergrund gerecht werden, wie die Organisatoren Ulises Mora und Irma Castillo betonen. Das Festival setzt sich vor allem aus der Geschichte der Rhythmen sowie dem Widerstand und der Identität der afrikanischen Sklaven zusammen.

Während des Festivals werden Kurse, Workshops sowie Konzerte angeboten. Außerdem werden auch Forschungs- und Interpretations-Stipendien vergeben.

Der Hauptrhythmus des Rumbas besteht aus drei Typen: Yambú, Columbia und Guaguancó, die jeweils durch die Klänge von drei Trommeln geprägt sind.

Quelle: http://www.cadenagramonte.cu/articulos/
Foto: http://www.timbalaye.org